Click for more Informations...
Click for more Informations...
Click for more Informations...
Click for more Informations...
Click for more Informations...
Click for more Informations...
Click for more Informations...


Registrieren Sie sich jetzt,
um alle Beiträge für die Fortbildungen sehen zu können:
» Anmeldung


www.onjoph.com
www.vhb.org

 

« STARTSEITE

Informationen über CME

Ärztinnen und Ärzte sind von der Berufsordnung her verpflichtet sich fortzubilden

Ärztinnen und Ärzte, die ihren Beruf ausüben, sind auch von der Berufsordnung her verpflichtet, sich in dem Umfange fortzubilden, wie es zur Erhaltung und Entwicklung der zu ihrer Berufsausübung erforderlichen Fachkenntnisse notwendig ist. Ärztinnen und Ärzte müssen ihre Fortbildung gegenüber der Ärztekammer in geeigneter Form nachweisen können [§ 4 der (Muster-)Berufsordnung für die deutschen Ärztinnen und Ärzte].
Ärztinnen und Ärzten, die belegen, dass sie sich auf freiwilliger Basis besonders qualifiziert fortbilden, wird auf Antrag von der zuständigen Ärztekammer ein Fortbildungszertifikat ausgestellt.
Durch ein Fortbildungszertifikat wird den Ärztinnen und Ärzten die Möglichkeit gegeben, ihre regelmäßige
qualifizierte Fortbildung als Bestandteil einer Qualitätssicherungsmaßnahme [§ 5 der (Muster-) Berufsordnung] zu dokumentieren. Ein Fortbildungszertifikat wird dem Arzt ausgestellt, wenn er oder sie innerhalb eines Zeitraumes von 3 Jahren 150 Fortbildungspunkte erworben und dokumentiert hat und einen Antrag auf Ausstellung bei der zuständigen Ärztekammer gestellt hat.
Die Grundeinheit der Fortbildungsaktivitäten ist der "Fortbildungspunkt". Dieser entspricht in der Regel einer akademischen Stunde (45 Minuten). Die Fortbildungspunkte kömnnen aus verschiedenen Fortbildungs-kategorien (A-G) stammen.

Erwerb von Fortbildungspunkten der Kategorie D

Die online-Fortbildungseinheiten des Online Journals of Ophthalmology ermöglichen den Erwerb von Fortbildungspunkten der Kategorie D ("Strukturierte interaktive Fortbildung via Printmedien, Online-Medien und audiovisuelle Medien mit nachgewiesener Qualifizierung und Auswertung des Lernerfolgs in Schriftform"). Damit kann der Arzt 50% der benötigten Fortbildungspunkte sich durch online-Fortbildungseinheiten des Online Journals of Ophthalmology erarbeiten.

Online-Fortbildungseinheiten des Online Journals of Ophthalmology seit 2000 von der Bayerischen Landesärztekammer anerkannt

Die online-Fortbildungseinheiten des Online Journals of Ophthalmology sind seit 2000 von der Bayerischen Landesärztekammer anerkannt. Die online-Fortbildungseinheiten der "MEDICAL ONLINE EDUCATION, powered by ONJOPH.COM" erfüllen die Voraussetzungen für die zertifizierte Fortbildung. Die online-Fortbildungseinheiten des Online Journals of Ophthalmology
1. sind öffentlich zugänglich,
2. entsprechen den Zielen der Berufsordnung und dem aktuellen medizinischen Kenntnisstand,
3. vermitteln Themen zur Kompetenzerhaltung
4. berücksichtigen die Empfehlungen der Ärztekammern für die Qualitätssicherung der ärztlichen Fortbildung ,
5. sind frei von wirtschaftlichen Interessen.

Einheitliche Bewertungskriterien für die ärztliche Fortbildung

Der 106. Ärztetag (20.-23.5.2003) sprach sich für die Einführung von einheitlichen Bewertungskriterien für die ärztliche Fortbildung aus. Nach Umsetzung dieser Empfehlungen durch die Landesärztekammern gelten dann bundesweit einheitliche Bewertungskriterien für die zertifizierte Fortbildung. Aus "Deutsches Ärzteblatt.Jg. 100.Heft 22.30. Mai 2003"
Demnach wird ein Fortbildungszertifikat dem Arzt ausgestellt, wenn er oder sie innerhalb eines Zeitraumes von 3 Jahren 150 Fortbildungspunkte erworben und dokumentiert hat und einen Antrag auf Ausstellung bei der zuständigen Ärztekammer gestellt hat.
Die Grundeinheit der Fortbildungsaktivitäten ist der "Fortbildungspunkt". Dieser entspricht in der Regel einer akademischen Stunde (45 Minuten). Die Fortbildungspunkte kömnnen aus verschiedenen Fortbildungs-kategorien stammen.
· Kategorie A: Vortrag und Diskussion: 1 Punkt pro Fortbildungsstunde, maximal 8 Punkte pro Tag
· Kategorie B: mehrtägige Kongresse im In- und Ausland: wenn kein Einzelnachweis entsprechend Kategorie A beziehungsweise C erfolgt: 3 Punkte pro ½ Tag bzw. 6 Punkte pro Tag. Innerhalb der Kategorie B werden maximal 60 Punkte in 3 Jahren anerkannt
· Kategorie C: Fortbildung mit konzeptionell vorgesehener Beteiligung jedes einzelnen Teilnehmers (zum Beispiel Workshop, Arbeitsgruppen, Qualitätszirkel, Balintgruppen, Kleingruppenarbeit, Supervision, Fallkonferenzen, Literaturkonferenzen, praktische Übungen): 1 Punkt pro Fortbildungsstunde, 1 Zusatzpunkt pro Veranstaltung bis zu 4 Stunden, maximal 2 Zusatzpunkte pro Tag
· Kategorie D: Strukturierte interaktive Fortbildung via Printmedien, Online-Medien und audiovisuelle Medien mit nachgewiesener Qualifizierung und Auswertung des Lernerfolgs in Schriftform. Die hierfür anrechenbaren Medien und Inhalte müssen zuvor von einer Landesärztekammer anerkannt werden: 1
Punkt pro Übungseinheit (entspricht in der Regel einer akademischen Stunde). Innerhalb der Kategorie D werden maximal 60 Punkte in 3 Jahren anerkannt
· Kategorie E: Selbststudium durch Fachliteratur und -bücher sowie Lehrmittel: innerhalb der Kategorie E werden 30 Punkte für 3 Jahre anerkannt
· Kategorie F: Autoren erhalten 1 Punkt pro Beitrag. Referenten/Qualitätszirkelmoderatoren erhalten 1 Punkt pro Beitrag/Poster/ Vortrag zusätzlich zu den Punkten der Teilnehmer. Innerhalb der Kategorie F werden maximal 30 Punkte in 3 Jahren anerkannt
· Kategorie G: Hospitationen: 1 Punkt pro Stunde, maximal 8 Punkte pro Tag. Innerhalb der Kategorie G werden maximal 60 Punkte in 3 Jahren anerkannt
· Lernerfolgskontrolle: 1 Zusatzpunkt bei den Kategorien A-C.

« STARTSEITE